Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tagliatelle mit Safran Pasta di Aldo

 11,90

 47,60 / kg

Artikelnummer: pasta008 Kategorien: , , , Schlagwörter: , , , ,

Schmale Bandnudeln mit Safran von der Pastamanufaktur Aldo aus den Marken

Geniessen Sie diese Nudelvariante nur in Butter geschwenkt mit frisch geriebenem Parmesan oder als Beilage zum Piemonteser Traditionsgericht Ossobuca alla Milanese – eine interessante Alternative zum Safran-Risotto

250 g

Tagliatelle mit Safran Pasta di Aldo

Diese einzigartige Variante von Tagliatelle verzaubert Ihren Gaumen durch feines Safran-Aroma. Sie bestehen nur aus bestem Hartweizenmehl, Eiern und echtem Safran. Probieren Sie die Tagliatelle mit Safran von Pasta di Aldo einfach nur mit feinem Olivenöl und frischer Petersilie. Oder mit gebratenen Garnelen, mit Lachsfilet, oder, oder, oder! Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf!

Luigi Donnari und seine Frau Maria Alzapiedi aus den Marken haben 2001 begonnen, frische Bandnudeln aus den besten Zutaten herzustellen. Wie es die Tradition in der Region Marken verlangt, verwenden sie kein Wasser für die Herstellung der Nudeln – nur frische Eier und bestes Hartweizenmehl.

Das Besondere an den Nudeln von Luigi und Maria ist, dass sie tatsächlich für jede Sorte eine eigene Zusammenstellung aus verschiedenen Sorten von Hartweizenmehl haben. In Italien wird oft auf importierten Hartweizen zurückgegriffen, nicht so bei Luigi und Maria: Die beiden verwenden für ihre „Pasta di Aldo“ ausschließlich italienisches Mehl.

Die „Pasta di Aldo“ ist sehr porös und besonders aufnahmefähig für Saucen. Dabei bleiben die Nudeln aber „al dente“, also bissfest. Perfekt! Die Tagliatelle von Pasta di Aldo sind 4mm breit und haben eine Kochzeit von ca 4-6 Minuten. Da sie viel Flüssigkeit aufnehmen, sollte man nicht mit der passenden Nudelsauce sparen. Falls das Gericht zu dickflüssig zu werden scheint, fügen Sie doch etwas Kochwasser hinzu, das Sie vor dem Abseihen der Nudeln mit einer Tasse abgeschöpft haben! So können Sie die Sauce mit dem stärkehaltigem und gesalzenem Wasser verdünnen. Auf warmen Tellern anrichten, Parmesan frisch drüber reiben und zum Schluss etwas Olivenöl bester Qualität drüberträufeln. Hier eignen sich am besten kräftige Olivenöle aus der Toskana oder Umbrien.

Noch ein kleiner Exkurs zum Thema Hartweizenmehl bzw. Hartweizengrieß: es handelt sich beim für italienische Pasta typischerweise verwendeten Hartweizen immer um Mehl, nie um einen im deutschen Sprachraum üblichen Grieß. Hier kommt es oft zu sprachlichen Missverständnissen.

Hartweizen gibt es als:  Semolato (semola grossa) – grob gemahlen, Semola und Semola rimacinata – fein gemahlen. Alle drei Varianten sind wie Mehl, nie grob wie Grieß gemahlen.

Buon Appetito!

Zusätzliche Information

Zutaten

Hartweizengrieß, Eier 32%, Safranfäden

Nährwertangaben

Energie pro 100 gr KJ/Kcal: 1564 / 370

Fett (gr) 5,6
davon gesättigte Fettsäuren (gr) 1,8
Kohlenhydrate (gr) 61
Zucker (gr) 1,1
Eiweiß (gr) 16
Salz (gr) 0,16

Das könnte Ihnen auch gefallen …