Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

>> Jetzt Newsletter anmelden und 5% Rabatt im Onlineshop erhalten <<
Guanciale

Guanciale und Spaghetti all’Amatriciana

Guanciale

Guanciale – kann durch Nichts ersetzt werden !
Guanciale bedeutet „Schweinebäckchen“ und wird vor allem für die berühmten Nudelgerichte „all’Amatriciana“, „Carbonara“ und „Gricia“ verwendet. Da sich Guanciale nördlich der Alpen nicht so leicht finden lässt, wird er gerne durch Pancetta (Bauchspeck) ersetzt.
Wo ist der Unterschied zwischen den beiden ? Guanciale ist fetter, wird länger gereift mit viel Pfeffer, je nach Region auch mit Knoblauch/Salbei/Rosmarin aromatisiert. Dadurch erhält er eine festere Kruste und mehr Aroma als Pancetta.
Schäfer aus den Abruzzen haben als erste Nudelgerichte mit Guanciale gekocht und diese Rezepte bis nach Rom

Spaghetti all amatriciana

Spaghetti all 'Amatriciana

Zubereitungszeit 10 Min.
Kochzeit 20 Min.
Gesamtzeit 30 Min.
Portionen 4

Zutaten
  

  • 500 gr Spaghetti oder Bucatini
  • 200 gr Guanciale (Schweinewange), alternativ Pancetta
  • 400 gr gewürfelte San Marzano Tomaten (frisch oder aus der Dose)
  • 150 gr Pecorino (würziger geriebener Schafkäse) kann auch zur Hälfte mit Parmesan ersetzt werden
  • wenig Peperoncino, ganz fein geschnitten
  • 1/4 Glas Weisswein
  • Salz, Olivenöl

Zubereitung
 

  • In einer Pfanne Guanciale kurz kräftig anbraten bis der Speck glasig und leicht knusprig geworden ist (nur 2-3 Min- soll nicht austrocknen !).
    Mit etwas Weisswein ablöschen. Dann aus der Pfanne nehmen und beiseite geben.Die gewürfelten Tomaten mit etwas Olivenöl in die Pfanne geben und ca 10 Minuten dünsten, mit Peperoncino und Salz abschmecken - soll nur leicht scharf werden !
    Beim Salzen sparsam sein, sowohl der Pecorino als auch Guanciale sind würzig.
    Nudeln inzwischen in leicht gesalzenem Wasser "al dente" kochen, abseihen, mit 2/3 geriebenem Käse vermischen.
    Dann in die Pfanne zu den Tomaten geben, Guanciale dazu und alles 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze noch einmal durchmischen.
    Auf Teller anrichten und mit restlichen Käse bestreuen.
    Mit einem nicht zu schweren Rotwein als Begleitung (im Sommer eventuell leicht gekühlt) begeistert dieses relativ einfache Nudelgericht garantiert alle Gäste
    .Buon Appetito !
Tried this recipe?Let us know how it was!