Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Tagliatelle mit Zitrone Pasta di Aldo

 8,90

 35,60 / kg

Artikelnummer: pasta007 Kategorien: , , , Schlagwort:

Tagliatelle mit Zitrone schmecken nicht nur im Sommer herrlich frisch!

Ob mit Garnelen, Shrimps oder ganz einfach mit frischen Cherrytomaten serviert- diese Nudeln begeistern durch ihren zarten mediterranen Zitronengeschmack.

250 g

Tagliatelle mit Zitrone Pasta di Aldo

Diese Pasta mit Zitrone bietet die Basis für herrlich frische Sommergerichte. Probieren Sie diese Tagliatelle mit Zitrone von der Pastamanufaktur Aldo aus den Marken mit gebratenen Garnelen. Auch mit frisch gebratenen Lachsfiletstücken sind sie ein Genuss. Eine weitere Variante: Mit kleingeschnittenen Cherrytomaten, Knoblauch, Chili und Petersilie.

Luigi Donnari und seine Frau Maria Alzapiedi aus den Marken haben 2001 begonnen, frische Bandnudeln aus den besten Zutaten herzustellen. Ganz der Tradition entsprechend verwenden sie kein Wasser für den Teig – nur frische Eier und bestes Hartweizenmehl.

Luigi und Maria haben für jede Nudelsorte eine eigene Mischung aus verschiedenen Sorten Hartweizenmehl. Sie importieren nichts, sondern nutzen rein italienisches Mehl, um die Qualität garantieren zu können. Da Italiens Weizenanbau nicht ausreicht, um Mehl für die gesamte Nudelproduktion Italiens zu liefern, importieren viele Hersteller Hartweizen auch aus den USA, Kanada, Russland und Südafrika. Für Luigi und Maria kommt dies jedoch nicht in Frage. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Auch die teils selbstgebauten Pastamaschinen tragen zur Qualität dieser porösen und für Saucen aufnahmefähigen Nudeln bei. Da diese viel Flüssigkeit „schlucken“, hier noch ein Tipp: Verlängern Sie die Saucen mit etwas Kochwasser, das Sie vor dem Abseihen der Nudeln mit einer Tasse abgeschöpft haben.

Noch ein Exkurs zum Thema Hartweizenmehl – Hartweizengrieß: es handelt sich beim Hartweizen immer um Mehl, nie um einen im deutschen Sprachraum üblichen Grieß. Hier kommt es oft zu sprachlichen Missverständnissen.

„Semola“ – immer aus Hartweizen  „Farina“ – Mehle aus Weichweizen

Hartweizen gibt es als:  Semolato (semola grossa) – grob gemahlen, Semola und Semola rimacinata – fein gemahlen. Alle drei Varianten sind wie Mehl, nie grob wie Grieß gemahlen.

Buon Appetito!

 

 

Zusätzliche Information

Zutaten

Hartweizengrieß, Eier 32%, Zitronenöl 2,5%

Nährwertangaben

Energie pro 100 gr KJ/Kcal: 1577 / 373

Fett (gr) 4,6
davon gesättigte Fettsäuren (gr) 1,5
Kohlenhydrate (gr) 67
Zucker (gr) 1,3
Eiweiß (gr) 15
Salz (gr) 0,21

Das könnte Ihnen auch gefallen …